Über uns

KINDEROPER.WIEN wird von der Wiener Taschenoper als Trägerinstitution realisiert und bietet seit 2017 einen eigenen Abonnement-Zyklus für Kinder, – im und in Kooperation mit dem MuTh-Konzertsaal der Wiener Sängerknaben.

KINDEROPER.wien will junge Menschen für die Kunstform Oper begeistern und deren Zukunft mitgestalten. Wir vergeben Kompositionsaufträge, insbesondere an österreichische Komponisten, und schaffen so ein neues Repertoire. Dabei kooperieren wir national (Opernhaus Graz, Musiktheater Linz u.a.) und international (Bayerischer Staatsoper, Staatsoper Berlin, Staatsoper Stuttgart, Elbphilharmonie Hamburg, Natalia Sats Theater Moskau u.a.).

KINDEROPER.WIEN macht modernes, zeitgenössisches Musiktheater, das sich mit den Lebensrealitäten seines Publikums in Beziehung setzt und dessen Perspektiven, Sehnsüchte, Ängste, Sorgen und Hoffnungen reflektiert. Oper ist ein Gesamtkunstwerk und erschließt uns als solches ein breites Spektrum der Künste: Musik, Text, Inszenierung, Bühnenbild, Kostüme, Choreographie und Bewegung, Licht, Video u.a.m. Dieses ganzheitliche Erleben fordert und fördert die ganze Person.

Vielen Kindern ist Oper fremd. KINDEROPER.WIEN ist es daher wichtig, dass möglichst ALLE Kinder diese Kunstform kennenlernen: Oper fördert die Begegnung. Kinder unterschiedlicher Herkunft, Kultur und sozialem Hintergrund lernen, einander respektvoll zu begegnen und durch das gemeinsame Erleben einander kennen und verstehen. Das Erlebnis, sich in Rollen einzufühlen, mit dem Körper die Musik zu spüren etc. ist meist sehr eindrücklich und wirkt oft lange nach.

Oper schafft kulturelle Identität, soziale Integration und Selbstbewusstsein!